Golf : Kaymer verpasst Cut bei Texas Open

Golf-Profi Martin Kaymer hat den Halbzeit-Cut bei der Texas Open deutlich verpasst.

Zwei Wochen vor dem Masters in Augusta hatte sich der 30-Jährige zum Auftakt das schlechteste Ergebnis auf der PGA-Tour geleistet, hinzu kam am Freitag eine indiskutable 80er Runde. Damit war er auf dem Par-72-Kurs des TPC San Antonio nur zwei Schläge besser als in Durchgang eins.

Der US-Open-Sieger aus Mettmann teilte danach den Turnierorganisatoren in Houston mit, dass er seine Pläne geändert habe und in der kommenden Woche nicht bei der Shell Houston Open starten werde. Stattdessen will er sich für das erste Major der Saison vom 9. bis 12. April vorbereiten.

Die Führung bei der mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung übernahm der Amerikaner Jimmy Walker mit einem Gesamtergebnis von 138 (71+67). Landsmann Charley Hoffman und der Australier Aaron Baddeley lauern mit einem Schlag Rückstand auf Platz zwei. Neben einem Preisgeld von 1,12 Millionen Dollar bekommt der Sieger ein Paar texanische Cowboystiefel. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben