Sport : Golf Mannschafts-WM: Schlechte Generalprobe

Das war keine gute Generalprobe für die deutschen Amateurgolfer vor der Mannschafts-Weltmeisterschaft im Sporting Club Berlin. Die Deutschen blieben bei der Europameisterschaft im steiermärkischen Murhof am vergangenen Wochenende nach den vielen Erfolgen in dieser Saison hinter den Erwartungen zurück. Erst in der Finalrunde arbeiteten sich der Nürnberger Jochen Lupprian (70+69+70+67) und der Hamburger Michael Thannhäuser (69+70+69+68) mit je 276 Schlägen auf dem Par-72-Platz noch vom 16. beziehungsweise zehnten Platz auf den achten Rang vor. Der Stuttgarter Tino Schuster schaffte mit 277 (70+70+71+66) den Sprung vom 23. auf den elften Platz unter 146 Teilnehmern aus 21 Ländern. Der Schwede Carl Petterson gewann den Titel überlegen mit 263 (64+67+66+66). Andre Kruse (Hubbelrath) wurde mit 283 Schlägen 27., Klaus Dittrich (Fürth/287) 45., Marcel Siem (Ratingen/289) kam auf Rang 56. Vorzeitig ausgeschieden war überraschend der derzeitige deutsche Ranglisten-Erste Christian Reimbold nach 221 Schlägen an 91. Stelle.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben