Golf : Martin Kaymer auf Rang 16 in Denver

US-Open-Champion Martin Kaymer hat beim dritten Playoff-Turnier um den FedExCup die Top Ten verpasst.

Deutschlands bester Golfer spielte am Sonntag in Denver eine 73er Runde und beendete die mit acht Millionen Dollar dotierte Veranstaltung der PGA-Tour mit insgesamt 275 Schlägen auf dem geteilten 16. Platz. Der 29-Jährige aus Mettmann war von Rang drei aus in die Schlussrunde gestartet, rutschte aber um 13 Ränge auf dem Leaderboard ab.

Den Sieg im Cherry Hills Country Club sicherte sich Billy Horschel aus den USA mit 266 Schlägen vor seinen Landsleuten Bubba Watson (268) und Morgan Hoffmann (269). Für seinen zweiten Erfolg auf der US-Tour kassierte Horschel ein Preisgeld von 1,44 Millionen Dollar.

In dieser Woche spielen die besten 30 Golfer der FedExCup-Rangliste beim Playoff-Finale in Atlanta um den Jackpot von zehn Millionen Dollar. Kaymer, der in diesem Jahr bereits bei der Players Championship und den US Open triumphierte, hatte sich bereits in der Vorwoche mit seinem siebten Platz im TPC Boston vorzeitig die Teilnahme für das lukrative Saisonfinale der US-Tour gesichert. Der Sieger der vergangenen Woche, Chris Kirk aus den USA, führt die FedExCup-Rangliste vor Horschel und Watson an. Kaymer wird wohl von Position 14 aus ins Finale starten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar