Golf : Martin Kaymer schwach gestartet

Vier Tage nach dem Ryder-Cup-Triumph sind Deutschlands Golfstar Martin Kaymer und der Weltranglistenerste Rory McIlroy aus Nordirland sehr verhalten in die Alfred Dunhill Links Championship in Schottland gestartet.

Der US-Open-Champion aus Mettmann spielte am Donnerstag nur eine 74er Runde und rangiert damit im unteren Mittelfeld des mit fünf Millionen Dollar (3,94 Millionen Euro) dotierten Turniers der European Tour. McIlroy war nur einen Schlag besser als Kaymer.

Marcel Siem gelang drei Wochen nach seiner Meniskus-Operation dagegen ein erstaunliches Comeback. Der Ratinger kehrte mit 69 Schlägen ins Clubhaus des Old Course in St. Andrews zurück. Moritz Lampert aus St. Leon-Rot und der Düsseldorfer Maximilian Kieffer beendeten ihre ersten Runden mit jeweils 72 Schlägen.

An den ersten drei Tagen wird bei der Links Championship auf verschiedenen Plätzen gespielt. Am Sonntag geht es dann für die Besten auf dem Old Course von St. Andrews um den Sieg und ein Preisgeld von rund 625 000 Euro. An dem Turnier nehmen auch viele Prominente teil. US-Komiker Bill Murray und Englands Frauenschwarm Hugh Grant sind ebenso am Start wie der ehemalige DFB-Kapitän Michael Ballack und Portugals Ballkünstler Luis Figo. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben