Golf : Scott verdrängt Woods von der Spitze

Tiger Woods ist nicht mehr die Nummer eins der Golf-Welt. Der 38 Jahre alte Superstar aus den USA wurde nach 60 Wochen an der Spitze vom Australier Adam Scott abgelöst.

Tiger Woods ist nicht mehr die Nummer eins der Golf-Welt. Der 38 Jahre alte Superstar aus den USA wurde nach 60 Wochen an der Spitze vom Australier Adam Scott abgelöst. Obwohl beide Profis in der vergangenen Woche keine Turniere spielten, tauschten sie die Positionen in der am Montag veröffentlichten Weltrangliste. Woods verlor wegen der langen Pause nach seiner Rückenoperation Anfang April zu viele Punkte.

Woods hatte am 25. März 2013 nach seinem Sieg beim Arnold Palmer Invitational die Spitze vom Nordiren Rory McIlroy zurückerobert. Im Laufe seiner Karriere führte der 14-malige Majorsieger das Ranking mit Unterbrechungen 683 Wochen lang an. Scott ist nach seinem Landsmann Greg Norman der zweite Australier an der Spitze der Weltrangliste. Norman, Spitzname der „Weiße Hai“, war in den 80er und 90er Jahren einer der dominierenden Golfer und in seiner Karriere 331 Wochen lang die Nummer eins der Welt.

Deutschlands bester Golfer, Martin Kaymer, belegt nach seinem 29. Platz bei der Byron Nelson Championship in Irving/Texas in der Rangliste weiterhin den 28. Rang. Kaymer hatte als zweiter Deutscher nach Bernhard Langer das Ranking von Februar bis April 2011 acht Wochen lang angeführt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar