Golf : Tiger Woods sagt für Ryder Cup ab

US-Golfstar Tiger Woods steht für einen Einsatz beim Ryder Cup vom 26. bis 28. September im schottischen Gleneagles nicht zur Verfügung.

Der 38-Jährige begründete seinen Verzicht auf den Kontinentalvergleich gegen Europas Golf-Asse am Mittwoch (Ortszeit) mit seinen anhaltenden Rückenproblemen. „Meine Ärzte haben mir gesagt, dass meine Rückenmuskulatur erst wieder ganz hergestellt sein muss. Sie haben mich angewiesen, im Moment nicht zu spielen und zu trainieren“, erklärte Woods auf seiner Homepage.

Trotz großer Schmerzen war er am vergangenen Wochenende bei der PGA-Championship in Louisville/Kentucky angetreten, hatte dort aber nach zwei 74er Runden den Cut verpasst.

Er habe bereits mit US-Teamkapitän Tom Watson gesprochen und ihm seinen Entschluss mitgeteilt, berichtete Woods. „Der Ryder Cup bedeutet mir zu viel, um dort nicht in bester Verfassung an den Start zu gehen“, so der Profi, der mehr als 13 Jahre an der Spitze der Weltrangliste stand. Seine Rückkehr auf die Profi-Tour plant Woods für Anfang Dezember in Orlando/Florida. (dpa)

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben