Golf : Watson gewinnt zum zweiten Mal Masters

Bubba Watson hat zum zweiten Mal das prestigeträchtige Masters-Turnier in Augusta gewonnen.

Der amerikanische Golfprofi spielte am Sonntag (Ortszeit) eine 69er Runde und setzte sich mit insgesamt 280 Schlägen vor seinem Landsmann Jordan Spieth und dem Schweden Jonas Blixt (jeweils 283) durch. Somit durfte sich Watson im Augusta National Golf Club wie schon 2012 das grüne Sieger-Jackett anziehen.

„Es ist überwältigend“, sagte Watson. „Ein Kleinstadt-Junge mit dem Namen Bubba hat jetzt zwei grüne Jacketts. Das ist wirklich verrückt.“ Eine herausragende Leistung zeigte am Schlusstag auf dem Par-72-Kurs Bernhard Langer. Der zweimalige Masters-Champion aus Anhausen beendete sein 31. Masters mit einer 69er Runde. Langer hatte somit nach vier Runden 288 Schläge auf seiner Scorekarte und verbesserte sich vom 24. auf den achten Rang. „Heute war jede Menge Gutes dabei.

Ich habe großartig gespielt“, meinte der 56-Jährige, der sein bestes Ergebnis in Augusta seit seinem vierten Platz vor zehn Jahren erzielte. Martin Kaymer schloss seinen siebten Masters-Start auf Position 31 ab und war mit seinem besten Abschneiden in Augusta zufrieden: „Die Woche ist okay gelaufen. Darauf kann ich sehr gut aufbauen für die nächsten Wochen.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben