Sport : Golfsaison: Plätze in Andalusien für jeden Geschmack

Greenfee

Für Insider: In unmittelbarer Nähe von Marbella empfehlen wir außer dem Las Brisas noch weitere drei Plätze: Neu und ausgesprochen hitverdächtig für Platz Nummer eins: Marbella Club Golf Resort. Die 18 Löcher wurden vor zwei Jahren von Dave Thomas nahe der Ortschaft Benahavis gebaut: herrliche Ausblicke bis zur afrikanischen Küste und nach Gibraltar oder in die Berge. Sechs Seen und Wasserfälle sind auf den Bahnen 1, 7, 12 und 14 integriert.

Greenfee : 49 Euro für Hotelgäste; sonst 90 Euro. Vorgabe Damen 36; Herren 28.

Für Anfänger: Golfclub El Paraiso bei Estepona mit seinem dazugehörigen Hotel ist sportlich und bietet erstklassigen Service. Gary Player hat den 18-Löcher-Kurs 1974 fertig gestellt für Gäste, die sich nicht sonderlich anstrengen wollen. 17 Löcher sind relativ flach und offen mit Ausnahme des etwas beschwerlichen Anstiegs zum Schluss der Runde. Neugolfer fühlen sich hier wohl.

Greenfee : 52 Euro für Hotelgäste; sonst 62 Euro. Vorgabe: Damen 36, Herren 28.

Für Fortgeschrittene: 18 von 36 Löchern des Guadalmina Golfclubs, sechs Kilometer vom Yachthafen Puerto Banus bei Estepona sind eng und schwierig. Gemeint ist der ältere Südkurs mit dem gleichnamigen Golfhotel. Eukalyptus und Pinien säumen die Fairways. Einige Bahnen sind in Seen eingebettet, andere verlaufen am Meer.

Greenfee : 46 Euro für Hotelgäste; sonst 61 Euro. Vorgabe: Damen 35; Herren 27.

Der Schwierige: "Wer an der Costa del Sol war und nicht Valderama gespielt hat, der war nicht dort." Das behauptet sein Erbauer Robert Trend Jones. Doch der Eintritt ins private Golfparadies, das 1997 Austragungsort des Ryder Cups war, ist nur einem guten Dutzend sicherer Handicapspieler pro Tag vergönnt.

Greenfee : Gäste des San Roque Club zahlen 205 Euro, sonst 220 Euro. Vorgabe Damen 28; Herren 24.

Der Typische: Wenn Sie auf einem wirklich typischen Platz an der Costa del Sol golfen wollen, sollten Sie sich in Sotogrande eine Startzeit sichern. Der Old Course mit seinen breiten Fairways und offenen Grüns, mit seinem von Eukalyptusbäumen, Palmen und Korkeichen umgebenen Terrain 30 Kilometer nördlich von Gibraltar gilt heute mit Almenara als das erschwinglichere Nonplusultra-Paradies an der Costa del Sol.

Greenfee : 100 Euro für Hotelgäste; sonst 145 Euro. Vorgabe: Damen 30; Herren 25.

Für Feinschmecker: Als David Thomas und Tony Jacklin 1990 den San Roque Golfclub bauten, wurden mehrere Zwecke verfolgt. Zum einen wollte man für jede Spielstärke einen freundlichen Kurs anlegen, zum anderen aber einen echten Wettkampfplatz für die professionellen Golfspieler. Beides wurde in bester Harmonie in der vorhandenen Landschaft umgesetzt.

Greenfee : 78 Euro für Hotelgäste des San Roque Club; sonst 120 Euro. Vorgabe: Damen 36; Herren 28.

0 Kommentare

Neuester Kommentar