Griechenland : Chemiker prüfen Luft in Gästekabine

Vor dem Fußball-Derby der griechischen Traditionsclubs Panathinaikos Athen und Olympiakos Piräus am Samstag (18.30 Uhr) hat das gegenseitige Misstrauen einen neuen Höhepunkt erreicht.

Nach einem Antrag der Gäste aus Piräus sollen staatliche Chemiker die Luft in den Kabinen im Panathinaikos-Stadion prüfen. Bei einer Besichtigung der Umkleidekabinen hätten Olympiakos-Vertreter „eigenartige Gerüche“ festgestellt.

„Wir haben einen Antrag der Polizei erhalten und werden die Luft bis kurz vor Beginn des Derbys prüfen“, sagte Thomas Magkos, Chemiker des staatlichen Forschungszentrums „Demokritos“ in Athen im griechischen Radio am Freitag. Einen solchen Fall habe er „noch nie in seiner Karriere gehabt“, fügte der Wissenschaftler hinzu.

Olympiakos hatte angedeutet, die Gerüche könnten auf unbekannte Gase hindeuten. Sie fürchten, die Olympiakos-Profis könnten im Spiel beim Rivalen nicht ihre volle Leistung bringen. Die Polizei hat 2000 Beamte mobilisiert, um am Samstag rund um das brisante Spiel für Ordnung zu sorgen.

Griechischen Derbys zwischen Panathinaikos und Olympiakos werden immer wieder von Ausschreitungen überschattet, obwohl keine Gästefans im Stadion zugelassen sind. Die Spannungen zwischen den Clubs werden zusätzlich von den Verantwortlichen angeheizt. Olympiakos führt zurzeit in der Liga mit 25 Punkten vor PAOK Saloniki (22). Panathinaikos Athen ist nur Vierter (14).(dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben