Sport : Griechenland wahrt WM-Chance

Europameister Griechenland hat seine Chancen auf die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland gewahrt. Das Team von Trainer Otto Rehhagel kam am Samstag im wichtigen Qualifikationsspiel in Georgien zu einem 3:1-Erfolg.

Hamburg (26.03.2005, 23:21 Uhr) - Mit elf Punkten liegen die Griechen in Gruppe 2 nur noch drei Zähler hinter Spitzenreiter Ukraine (14). Auch die Griechenland-Konkurrenten Dänemark und Türkei (je 9 Punkte) dürfen nach ihren Erfolgen über Kasachstan und Peter Briegels Albanien weiter hoffen.

Mit einem 4:0-Heimerfolg über Island blieb Kroatien (10 Punkte) in Gruppe 8 Spitzenreiter Schweden (12) dicht auf den Fersen. Die Hertha-Profis Nico Kovac (39./76.) und Jan Simunic (71.) erzielten die ersten drei Tore in Zagreb. Schweden setzte sich beim bisherigen Tabellenzweiten Bulgarien mit 3:0 durch.

Auch die englische Fußball-Nationalmannschaft kam der WM-Teilnahme einen Schritt näher. Gegen Nordirland setzte sich die Mannschaft von Trainer Sven-Göran Eriksson in Manchester dank einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit sicher mit 4:0 durch und führt die Tabelle der Qualifikations-Gruppe 6 mit 13 Punkten vor Polen (12) an. Vor 60 000 Zuschauern im ausverkauften Old-Trafford- Stadion trafen Joe Cole (46.), Michael Owen (52.), Chris Baird (53./Eigentor) und Frank Lampard (62.) für die Gastgeber. Beim polnischen 8:0-Kantersieg gegen Aserbaidschan in Warschau trafen Kamil Kosowski vom 1. FC Kaiserslautern und Jacek Krzynowek von Bayer Leverkusen je einmal.

Der Bochumer Vratislav Lokvenc bescherte mit seinem Tor in der 87. Minute Tschechien einen wichtigen 4:3-Sieg über Finnland. Den Fußball-Krimi in Teplice entschied der spielfreudige Dortmunder Tomas Rosicky mit drei Geniestreichen fast im Alleingang. Neben seinem Freistoßtreffer aus rund 30 Metern zum 2:0 (34.) lieferte Rosicky die Vorlagen zum Führungstreffer durch Milan Baros (7.) und zum 3:1 durch Jan Polak (58.). Für die kampfstarken Finnen trafen der Rostocker Jari Litmanen (46.), Aki Riihilahti (73.) und Jonatan Johansson (79.). Tschechien (12) schob sich auf Tabellen-Platz zwei vor. Die Niederlande (13) festigten durch ein 2:0 in Rumänien ihre Tabellenführung in Gruppe 1. Philip Cocu (1.) vom PSV Eindhoven und Ryan Babel (85.) von Ajax Amsterdam erzielten die Tore beim Auswärtssieg des stark verjüngten «Oranje-Teams» beim bisherigen Tabellen-Zweiten.

In Gruppe 3 schloss die Slowakei durch einen 2:1-Erfolg in Estland zu Tabellenführer Portugal auf und hat nun ebenfalls 13 Punkte auf dem Konto. Der Nürnberger Marek Mintal, der beste Bundesliga- Torschütze der Saison, traf zum 1:1-Ausgleich. Den Siegtreffer für die Slowakei gelang Lubomir Reiter.

Italien baute in Gruppe 5 durch ein 2:0 nach zwei Freistoßtoren von Milans Andrea Pirlo über die weiter sieglosen Schotten seine Spitzenposition aus. In Gruppe 4 kam Israel in letzter Minute zu einem 1:1 gegen Irland. Frankreich konnte die Gunst der Stunde allerdings nicht nutzen. Vor 79 373 Zuschauern im Stade de France kamen die Hausherren gegen die Schweiz nicht über ein 0:0 hinaus. Irland bleibt in der Tabelle mit neun Zählern punktgleich vor Frankreich und Israel. (tso) ()

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben