Großer Preis von Frankreich : Schumacher Erster im Qualifying

Die Aufholjagd auf Fernando Alonso kann weiter gehen: Michael Schumacher startet morgen im Rennen von der Pole Position. Sein Teamkollege Felipe Massa könnte ihm von Platz zwei startend den Rücken frei halten.

Magny-Cours - Zwei Wochen nach seinem Erfolg in Indianapolis sicherte sich Schumacher auf Ferrari die Pole Position beim Großen Preis von Frankreich (Sonntag, 14.00 Uhr, live bei RTL und Premiere). Der siebenmalige Magny-Cours-Sieger drehte am Samstag auf dem 4,411 Kilometer langen Circuit de Nevers mit 1:15,493 Minuten die schnellste Runde und verwies Renault-Pilot Alonso in einem spannenden Qualifying um 0,292 Sekunden auf den dritten Rang. Felipe Massa (+ 0,017 Sekunden) rundete die glänzende Vorstellung von Ferrari mit dem zweiten Rang ab.

Schon die erste Session machte deutlich, dass die Topteams die Freien Trainingsläufe fast ausschließlich zu intensiven Tests genutzt hatten. Hatte Schumacher hier noch mit argen Problemen seines Ferrari zu kämpfen, wartete er bei hochsommerlichen Temperaturen und gut 54 Grad Asphalttemperatur plötzlich mit glänzenden Zeiten auf. Hingegen konnte BMW Sauber seine ersten beiden Plätze aus dem dritten Freien Training nicht bestätigen. Schloss Nick Heidfeld als Zwölfter noch passabel ab, musste sich Jacques Villeneuve gar mit dem 18. Startplatz begnügen.

Zweitbester Deutscher hinter Schumacher wurde dessen Bruder Ralf (+ 0,598), der im Toyota auf den fünften Rang fuhr. Auch Nico Rosberg (+ 2,779) im Williams schaffte es unter die Top Ten und geht von Position neun aus ins Rennen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar