Großer Preis von Malaysia : Button gewinnt Chaos-Rennen

Jenson Button gewinnt den vorzeitig abgebrochenen Großen Preis von Malaysia und verhindert einen deutschen Doppelsieg. Heftige Regenfälle sorgen für eine spannende Rutschpartie.

SepangDer Auftaktsieger aus England setzt sich im Brawn GP vor dem deutschen Duo Nick Heidfeld im BMW-Sauber (Platz 2) und Timo Glock im Toyota (Platz 3) durch und feiert seinen zweiten Sieg in Folge. Nach heftigem Regen wurde der zweite Formel-1-Lauf der Saison 24 Runden vor Schluss wegen Unbefahrbarkeit der Strecke vorzeitig beendet. Das entschied die Rennleitung nach einer rund 45-minütigen Unterbrechung des Rennens. Die Fahrer selbst machten sich dafür stark, dass das um 17 Uhr Ortszeit gestartete Rennen nicht fortgesetzt wurde. Sie erhalten nur die Hälfte der Punkte. Die Wertung erfolgte nach dem Stand von 31 Runden. Einige waren sogar hinter dem Safety Car von der Strecke abgekommen.

Weltmeister Lewis Hamilton landete im McLaren-Mercedes bei dem chaotischen Grand Prix auf Platz sechs. Pech hatte Nico Rosberg, der zu Beginn das Feld für einige Runden angeführt hatte und am Ende als Achter gewertet wurde. Ferrari ging völlig leer aus. Schlecht lief es aus deutscher Sicht auch für Sebastian Vettel. Der Heppenheimer kam im Regen von der Strecke ab und konnte nicht mehr weiterfahren, nachdem der Motor in seinem Red Bull ausgegangen war. Er erreichte nur Platz 15.

Adrian Sutil kam im Force India nicht über Platz 17 hinaus. In der 32. von 56 Runden war das Safety Car auf die Strecke gekommen, kurz danach wurde der Große Preis abgebrochen. Zuletzt hatte es so einen Abbruch 1991 in Australien gegeben, als das Rennen nach 14 von 81 Runden beendet worden war. (aku/dpa)


0 Kommentare

Neuester Kommentar