GRUPPE B : Wer kommt weiter?

Dem spät eingewechselten Ivica Vastic fällt in der 89. Minute ein von Christoph Metzelder zu kurz abgewehrter Ball vor die Füße, der 38-Jährige zögert, doch dann schiebt er Jens Lehmann den Ball durch die Beine – 2:1 für Österreich, eine Nation im Rausch, der große Nachbar wieder auf Jahrzehnte gedemütigt. Denken alle, denn in der Nachspielzeit trifft Ognjen Vukojevic aus der kroatischen B-Elf ins eigene Tor, 1:3, und plötzlich hat Polen die Ehre, gegen Portugal im Viertelfinale spielen zu dürfen. Österreich besiegt Deutschland, wie 1978 – und wieder scheiden beide aus. Unwahrscheinlich, aber möglich. Klar sind nur zwei Sachen: Kroatien steht wie Portugal, Spanien und die Niederlande als Gruppensieger fest. Und Deutschland genügt ein Unentschieden, um weiterzukommen. Österreich muss dafür gewinnen, gleichzeitig darf Polen aber nicht mit einem Tor höher gegen Kroatien gewinnen als Österreich gegen Deutschland. Die Polen kommen also weiter, wenn sie gegen Kroatien mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen und Österreich gleichzeitig gegen Deutschland gewinnt. Der Sieg der Österreicher muss dann aber mindestens ein Tor niedriger sein als der Sieg der Polen gegen Kroatien. klapp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben