Sport : Grzegorz Lato

-

Der Torschützenkönig von 1974 war schnell, er schoss hart – und war so gut wie unbekannt. Der kleine Pole schoss gleich im ersten Spiel zwei Tore beim 3:2 über den Geheimfavoriten Argentinien. Auch beim 7:0 gegen Haiti traf er zweimal, nach einem 2:1 gegen Italien beendete Polen die Vorrunde als Gruppenerster. In der Zwischenrunde schoss Lato die Siegtore gegen Schweden und Jugoslawien, nach einem 0:1 gegen Deutschland spielte Polen gegen Brasilien um Platz drei. Eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff traf Lato nach einem Solo über den halben Platz zum 1:0-Sieg. Es war sein siebtes Turniertor.

20 WM-Spiele (1974, 1978, 1982), 10 WM-Tore

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben