Halbmarathon : Kenianer bei WM überlegen

Die Laufstars aus Kenia haben erwartungsgemäß die Halbmarathon-WM in Kopenhagen dominiert.

Bei den Männern holte sich am Samstag Geoffrey Kipsang Kamworor den Titel, der 21-Jährige siegte in der Weltjahresbestzeit von 59:07 Minuten vor den beiden zeitgleichen Samuel Tsegay aus Eritrea und Guye Adola aus Äthiopien (beide 59:20). Der fünffache Weltmeister Zersenay Tadese aus Eritrea musste sich nach 59:37 Minuten mit Rang vier zufriedengeben.

Bei den Frauen belegten die Kenianerinnen sogar die Plätze eins bis fünf. Weltmeisterin wurde Gladys Cherono, die nach 67:28 Minuten vor Mary Ngugi (67:43) und Selly Kaptich (67:51) ins Ziel kam. Die beiden Sieger erhalten jeweils eine Prämie von 30 000 Dollar. Deutsche Läufer waren bei dieser WM nicht am Start. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar