Sport : Halmich glänzt, Ulrich gewinnt

-

Halle/Saale - Regina Halmich hat zum Auftakt ihrer Abschiedstournee eine glänzende Figur abgegeben und ihren Titel souverän verteidigt. „Regina ist schon etwas Besonderes. So eine wie sie wird es so schnell nicht wieder geben“, sagte ihr Promoter Klaus-Peter Kohl nach Halmichs einstimmigem Punktsieg (99:92, 98:93, 99:91) über ihre ungarische Herausforderin Reka Krempf.

4500 Zuschauer in der ausverkauften Halle in Halle (Saale) feierten Deutschlands beste Boxerin, die ihre Karriere in diesem Jahr beenden will. „Ich bin sehr zufrieden. Das war ein toller Kampf für ein tolles Publikum“, sagte die WIBF-Weltmeisterin im Fliegengewicht nach ihrem 44. WM-Fight und dem 52. Sieg im 54. Kampf ihrer Karriere. Mit 6,33 Millionen Zuschauern an den Fernsehgeräten erzielte sie erneut einen Spitzenwert. Den nahenden Abschied seiner Boxerin sieht Trainer Torsten Schmitz mit gemischten Gefühlen, umstimmen wird er sie aber nicht: „Das muss Regina ganz allein entscheiden.“ Halmich arbeitet an ihrer Karriere nach der Karriere. Am liebsten möchte sie ihr Wissen als TV-Kommentatorin einbringen.

Nach zwei verlorenen WM-Kämpfen darf Halbschwergewichtler Thomas Ulrich wieder hoffen. Der 31 Jahre alte Berliner holte sich in einem spektakulären Duell mit einem Technischen K.-o.-Sieg in der zehnten Runde über den Franzosen Rachid Kanfouah den EM-Titel zurück, den er schon zweimal hatte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar