Hamburg - Freiburg 0:2 : Hamburgs Zukunft enttäuscht

Der HSV verliert gegen den SC Freiburg mit 0:2 und verspielt die letzte Chance auf den Europapokal. Der Großteil der Akteure auf dem Platz soll auch in Zukunft für den Erfolg des HSV sorgen.

Keine Zukunft in Hamburg: Frank Rost verlässt den Verein zum Saisonende. Foto: dpa
Keine Zukunft in Hamburg: Frank Rost verlässt den Verein zum Saisonende.Foto: dpa

Der Hamburger SV hat auch die letzte theoretische Chance auf die Teilnahme an der Europa League verspielt. Im ersten Spiel nach der Vertragsunterschrift von Cheftrainer Michael Oenning unterlagen die Norddeutschen dem SC Freiburg mit 0:2 (0:1) und kassierten die erste Bundesliga-Heimniederlage gegen die Breisgauer seit 1995.

Vor 52.985 Zuschauern in der Hamburger Arena erzielte Papiss Demba Cissé beide Treffer für die Gäste. Die Hamburger, die damit aus ihren letzten neun Spielen nur einen Sieg holten, enttäuschten bei allem Bemühen einmal mehr und wurden in der Schlussphase sogar von den eigenen Fans ausgepfiffen.

Trainer Michael Oenning bot gegen die Freiburger weitgehend jene Akteure auf, auf die er in Zukunft bauen will. In der Anfangsphase merkte man den HSV-Akteuren den Willen an, Werbung in eigener Sache beim neuen Coach betreiben zu wollen. Das Team agierte spielfreudig, ließ allerdings durch Heung Min Son und Paolo Guerrero erste Chancen zur Führung aus.

Dafür starteten die Gäste nach 16 Minuten über Cedric Makiadi einen beeindruckenden Konter, den Cissé mit seinem 21. Saisontor abschloss. Der HSV blieb zwar auch in der Folge bemüht, wirkte aber durch den Gegentreffer ein wenig verunsichert.

Nach Wiederanpfiff stand Cissé frei, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Oenning brachte in Jonathan Pitroipa eine frische Offensivkraft für den schwachen Änis Ben-Hatira. Dieser marschierte nach dem Tausch statt zur Bank direkt in die Kabine. Der HSV kämpfte und hatte durch Guerrero eine Riesenchance, doch der äußerst unglücklich agierende Peruaner traf das leere Tor nicht. Kurz vor Schluss konnte Cissé noch seinen 22. Saisontreffer erzielen – und die Entscheidung. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben