Sport : Hamburg verliert seine Bastion Dortmund fügt Hanseaten mit 2:0

die erste Heimniederlage zu

-

Hamburg (dpa). Borussia Dortmund hat dem Hamburger SV mit einem 2:0 (2:0) die erste Heimniederlage in der FußballBundesliga nach elf Spielen zugefügt. Der hochverdiente Erfolg der Gäste vor 52 204 Zuschauern hätte gegen eine erschreckend schwache HSV-Mannschaft noch höher ausfallen müssen. Nationalspieler Torsten Frings hatte den BVB schon in der achten Minute mit seinem vierten Saisontor auf die Siegerstraße gebracht, Torjäger Jan Koller erhöhte per Kopf auf 2:0 (28.).

Vor der Partie hatte HSV-Trainer Klaus Toppmöller die Dortmunder gewarnt: „Zu Hause sind wir eine Macht.“ Doch davon war diesmal nichts zu sehen. Zweikampfschwächen, schlechtes Stellungsspiel, technische Fehler und Fehlpässe prägten vor allem die erste Halbzeit der Hamburger. Bis auf einen vom Dortmunder Torhüter Guillaume Warmuz parierten Schuss von Sergej Barbarez (30.) brachte die Offensive der Gastgeber nichts zu Stande.

Geradezu problemlos dagegen spielten sich die Gäste durch die HSV-Reihen und tauchten in wenigen Spielzügen vor Torhüter Stefan Wächter auf. Ewerthon und Koller (12., 22., 41., 55.) vergaben in nahezu regelmäßigen Abständen weitere Tormöglichkeiten. Angetrieben vom starken Frings und dem umsichtigen Dede stürzte der BVB den HSV von einer Verlegenheit in die nächste.

Die Gastgeber bemühten sich zwar nach dem Seitenwechsel um mehr Druck, eine klare Linie war aber nicht zu erkennen. Auch Barbarez, der trotz Fußverletzung spielte, konnte dem HSV-Spiel keine Impulse verleihen. Die Hamburger wollten Borussen-Stürmer Jan Koller eigentlich in Doppeldeckung nehmen und ausschalten. Doch der mit 13 Saisontoren gefährlichsten Dortmunder Angreifer entzog sich geschickt seiner Bewachung und verteilte zudem noch klug die Bälle.

HSV-Torhüter Stefan Wächter, dem im vorangegangenen Spiel bei Schalke 04 ein kapitaler Fehlgriff unterlaufen war, war diesmal machtlos bei den Gegentreffern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben