Hamburger SV : Hoffmann plant langfristig mit Doll

Ungeachtet der sportlichen Misere beim Hamburger SV will Vorstandsvorsitzender Hoffmann an Trainer Doll festhalten. Team und Coach seien "genau das richtige", so Hoffmann.

Hamburg - Der Vorstandsvorsitzende des Bundesligisten Hamburger SV, Bernd Hoffmann, plant trotz der sportlichen Misere weiter langfristig mit Coach Thomas Doll. "Zwischen Thomas Doll und mich passt kein Blatt Papier. Wir werden diese gewiss schwierige Situation zusammen durchstehen", sagte Hoffmann der "Hamburger Morgenpost". Man sei bei den Hanseaten "hundertprozentig davon überzeugt, dass dieses Team, bestehend aus Trainer und Vorstand, genau das richtige ist", so Hoffmann weiter. Dies gelte "nicht nur für heute und die nächsten Wochen, sondern für die nächsten Jahre".

Der ambitioniert gestartete Hamburger SV wartet seit elf Pflichtspielen auf einen Sieg. In der Liga mit fünf Zählern aus sechs Partien lediglich auf dem 16. Tabellenrang geführt, scheiterten die "Rothosen" im DFB-Pokal am Regionalligisten Stuttgarter Kickers. Auch in der Champions League droht nach zwei Niederlagen das frühzeitige Aus. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar