Hamburger SV : Van der Vaart erleidet Sehnenanriss

Der HSV wird zunächst auf Rafael van der Vaart verzichten müssen, der sich im Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC einen Sehnenanriss zugezogen hat. Eine längere Pause vor sich hat David Jarolim.

Hamburg - Rafael van der Vaart vom Hamburger SV hat sich im Bundesliga-Spiel am Sonntag gegen Hertha BSC Berlin (1:1) einen Anriss der Quadrizepssehne oberhalb des linken Knies zugezogen. Das ergab eine Kernspintomographie, teilte der Fußball-Bundesligist mit. Am Dienstag wird sich van der Vaart in Amsterdam den Ärzten der niederländischen Nationalmannschaft vorstellen. "Danach werden wir gemeinsam die geeignete Therapieform festlegen", sagte HSV-Arzt Oliver Dierk. Van der Vaart selbst sagte: "Ich hoffe, dass ich so schnell wie möglich wieder auf die Beine komme und meiner Mannschaft helfen kann."

David Jarolim, der sich ebenfalls im Spiel gegen die Berliner verletzt hatte und einen Haarriss im linken Unterarm erlitt, wird am Mittwoch im Klinikum Eilbek von Mannschaftsarzt Dierk operiert und muss danach einen Gips tragen. Der Tscheche, der voraussichtlich vier bis sechs Wochen nicht spielen kann, gibt sich dennoch optimistisch: "Nach der Operation will ich so schnell wie möglich wieder mit dem Lauftraining beginnen." (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar