HAMBURG IM UEFA-CUP : Sohn trifft auf Vater

David Jarolim hat Anfang der Woche mit seinem Vater Karel telefoniert. „Es ging nur um unsere Spiele vom vorigen Wochenende“, sagt Jarolim junior. Fußball-Geheimnisse wurden dabei nicht preisgegeben. Schließlich stehen sich Vater und Sohn heute persönlich gegenüber – als Gegner. David Jarolim, Mittelfeldspieler des Hamburger SV, tritt im Uefa-Pokal bei Slavia Prag (20.45 Uhr, live bei Eurosport) an, wo Vater Karel der Trainer ist. In dem Telefonat von Hamburg nach Prag erklärte David Jarolim auch noch mal seinen kapitalen Fehlpass, der zur 0:1-Heimniederlage des HSV gegen Ajax Amsterdam führte. Jarolim nahm den Treffer allein auf seine Kappe, obwohl auch Joris Mathijsen eine Mitschuld traf, weil er die alte Fußballerregel nicht beherzigte, bei einem Zuspiel dem Ball entgegenzugehen, sondern wie angewurzelt stehen blieb. Von Vater Karel bekam David für das Spiel in Prag noch einen guten Rat. „Er hat mir gesagt, wir sollen uns doch besser auf das Bundesligaspiel am Sonntag in Köln konzentrieren“, sagt David Jarolim. Seine knappe Antwort: „Keine Chance!“ kad

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben