HAND  gestoppt : Starter, hört die Signale

Frank Bachner begrüßt dieverschärften Regeln für Fehlstarts

Sehr rücksichtsvoll, dieses Timing, das muss man schon sagen. Ganz angenehm, dass die neue Fehlstartregelung erst ab 1. Januar 2010 gilt. Wer dann zu früh aus den Startblöcken hechtet, ist sofort raus. Ab in die Kabine, schon beim ersten Fehlstart. Vorbei sind dann die Zeiten, in denen erst beim zweiten Frühstart im Rennen Schluss ist mit dem lustigen Risikostarten. Aber bei der WM, da gilt noch die bisherige Regel, und damit bleibt die Spannung erhalten. Im 100-Meter-Finale vor allem, das ist ja letztlich das Rennen aller Rennen in Berlin.

Wenn man sofort disqualifiziert wird, riskiert niemand mehr ein besonders schnelles Lospreschen hart an der Grenze zum Frühstart. So eine Regel kommt Usain Bolt entgegen, dem Weltrekordler. Bolt ist ein schlechter Starter. Aber Bolt rannte ja trotz schlechten Starts in Peking, bei den Olympischen Spielen 2008, mit offenem Schnürsenkel ein paar Meter vor dem Rest durchs Ziel. Wenn jetzt schon der exzellente Starter Tyson Gay, Bolts größter Rivale, auch noch den Vorteil seiner guten Reaktionszeit verlieren würde, dann könnte sich der Weltrekordler unterwegs ja sogar noch den Schnürsenkel binden – und würde trotzdem gewinnen.

Doch dass die Fehlstartregel verschärft wird, war klar. Die Frühstarts verzögern den Programmablauf, außerdem werden sie oft genug als Psychospielchen eingesetzt, um Gegner zu verwirren. Der Leichtathletik wird nichts fehlen, wenn die alte Regel abgeschafft ist. Der Welt-Schwimmverband hat schon vor Jahren die Null-Toleranz-Regel eingeführt. Sie klappt wunderbar.

Natürlich werden ein paar Läufer stöhnen, egal. Dass selbst die größte Toleranz im Zweifelsfall nichts hilft, dass selbst zwei erlaubte Fehlstarts die Disqualifikation nicht verhindern, das hat man ja gesehen. Zur Erinnerung eine kleine Rückblende: Wir schalten um zu den Olympischen Spielen 1988 in Seoul, zum 100-Meter-Lauf im Zehnkampf. In den Startblöcken kauert Jürgen Hingsen ...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben