Handball : All-Stars besiegen Brand-Team

In der EM-Qualifikation steht die deutsche Handball-Nationalmannschaft vor einem anspruchsvollen Programm. Als Einstimmung auf die Begegnungen gegen Weißrussland, Bulgarien, Slowenien und Israel kam deshalb Bundestrainer Heiner Brand das All-Star-Game in Berlin gegen eine Auswahl von Bundesligastars gerade recht.

Berlin  Mit 35:38 (19:17) gab es für sein Team vor 7614 Zuschauern in der Schmeling-Halle allerdings nicht das Erfolgserlebnis, das er gerne gehabt hätte. „Mir war von vornherein klar, dass bei den All Stars individuell sehr starke Spieler agieren würden“, sagte Brand. Beim zeitgleichen Abschiedsspiel von Ex-Nationalspieler Christian Schwarzer in Homburg wurde er von Kotrainer Martin Heuberger vertreten. „Ich gehöre an diesem Tag nach Berlin“, sagte Brand.

Im Vergleich zum Vorjahr, als das All- Star-Game mit einem Schiedsrichtertreffer geendet hatte, wurde das Spiel diesmal engagierter geführt. Zum Sieg der von Rolf Brack geführten Bundesligaauswahl trugen auch die Berliner Spieler Konrad Wilczynski mit vier Toren und Regisseur Bartlomiej Jaszka (2) bei. Auch sie werden nun vor dem Urlaub zunächst Spiele mit ihren Nationalteams bestreiten. heit

0 Kommentare

Neuester Kommentar