• Handball-Bundesliga: Füchse Berlin siegen in Lemgo und verteidigen Tabellenplatz fünf

Handball-Bundesliga : Füchse Berlin siegen in Lemgo und verteidigen Tabellenplatz fünf

Das war mal souverän: Die Füchse Berlin gewinnen 34:26 beim TBV Lemgo und bauen ihren Vorsprung auf die Verfolger aus - auch dank Schützenhilfe vom Lieblingsrivalen SC Magdeburg.

von

Wenn sie in ein paar Wochen auf die Saison zurückblicken, werden sie sich bei den Füchsen Berlin womöglich noch einmal an diesen Mittwochabend erinnern. Am 26. Spieltag hat der Handball-Bundesligist viel zur Realisierung seines ausgegebenen Minimalziels getan und den fünften Tabellenplatz verteidigt, der am Saisonende zur erneuten Teilnahme am Europapokal berechtigt. Vor 4790 Zuschauern in der ausverkauften Lipperlandhalle setzte sich das Team von Trainer Erlingur Richardsson souverän mit 34:26 (14:14) beim TBV Lemgo durch. Ebenso erfreulich war aus Berliner Sicht das Ergebnis, das parallel zur Schlusssirene in Lemgo vom Lieblingsrivalen aus Magdeburg vermeldet wurde: Weil sich der SCM mit 28:27 gegen Frisch Auf Göppingen durchsetzte, beträgt der Vorsprung der Füchse auf die zuvor punktgleichen und in der Tabelle weiter benachbarten Schwaben nun zwei Punkte.

Die Berliner erwischten den besseren Start und erspielten sich schnell ein kleines Polster (5:2). In der Folge leisteten sie sich aber einige Nachlässigkeiten und brachten Gegner wie Kulisse zurück ins Spiel. Nach einer guten Viertelstunde (5:8) sah sich Trainer Erlingur Richardsson zur ersten größeren Intervention gezwungen und nahm eine Auszeit – mit Erfolg: Zur Halbzeit hatten die favorisierten Berliner immerhin den Ausgleich erzielt.

Nach dem Seitenwechsel setzten sich die Gäste dank einer mannschaftlich geschlossenen Leistung Tor um Tor ab. Insgesamt sechs Füchse-Spieler trafen vier Mal oder häufiger, bester Werfer war Neuzugang Hans Lindberg mit sieben Treffern, der seine bislang beste Leistung im Trikot des neuen Arbeitgebers zeigte.

Am 17. April bestreiten die Füchse nun ihr nächstes Pflichtspiel gegen die HSG Wetzlar. Dann können sie sich zu Hause eines weiteren Mitstreiters um die Europapokalplätze entledigen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben