Handball-Bundesliga : Füchse gewinnen 30:20 beim TV Hüttenberg

Eine Halbzeit lang hatten die Handballer der Füchse Berlin einige Probleme mit dem Tabellenletzten, danach dominierten sie aber ihr Bundesliga-Auswärtsspiel beim TV Hüttenberg.

pao

Eine Halbzeit lang hatten die Handballer der Füchse Berlin einige Probleme mit dem Tabellenletzten, danach dominierten sie aber ihr Bundesliga-Auswärtsspiel beim TV Hüttenberg. Am Ende des Samstagabends stand ein 30:20 (14:11)-Sieg der Berliner, die zumindest für eine Nacht wieder auf den zweiten Platz der Tabelle vorrückten.

Beide Teams ließen zunächst viele Torgelegenheiten aus, erst kurz vor der Pause konnten sich die Berliner ein wenig absetzen, in die Kabinen ging es mit einem Zwischenstand von 14:11 zugunsten der Mannschaft von Trainer Dagur Sigurdsson. Nach dem Wiederanpfiff folgte dann die komplette Dominanz des Favoriten: Die Gastgeber konnten sich kaum mehr gute Wurfmöglichkeiten erarbeiten, die Füchse spielten ihre Qualitäten souverän aus. Bester Torschütze für die Berliner war Alexander Petersson, dem sechs Treffer gelangen. pao

0 Kommentare

Neuester Kommentar