• HANDBALL-CHAMPIONS-LEAGUE: Müde Füchse verpassen den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale

HANDBALL-CHAMPIONS-LEAGUE : Müde Füchse verpassen den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale

Den Füchsen Berlin hätte ein einziger Punkt gereicht, um sich vorzeitig für das Achtelfinale in der Champions League zu qualifizieren. Doch die Mannschaft von Trainer Dagur Sigurdsson verlor bei Dinamo Minsk 24:31 (15:16) überraschend deutlich. Damit ging für den Bundesligisten der direkte Vergleich mit den Weißrussen verloren und der Vorsprung gegenüber Minsk schmolz auf nur noch einen Punkt. Vor allem in der zweiten Halbzeit machte der Bundesligist nach dem vollen Terminplan in den letzten Wochen einen müden Eindruck. Das Angriffsspiel um Regisseur Bartlomiej Jaszka kam nie richtig in Schwung. Sieben Minuten vor dem Ende war der Vorsprung der Weißrussen auf fünf Tore (28:23) herangewachsen. Dem konnten die Berliner auch in der Schlussphase nichts entgegensetzen. In den letzten drei Begegnungen der Vorrunde geht es für die Füchse nun darum, den zweiten Platz in der Gruppe D zu sichern.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben