Handball: Champions League : THW Kiel feiert souveränen Sieg

Der THW Kiel hat seine gute Form erneut bestätigt. Der Handball-Rekordmeister hat auch sein zweites Gruppenspiel in der Champions League gewonnen und fährt nächste Woche gestärkt zum FC Barcelona.

THW Kiel
Der Kieler Igor Anic (M.) setzt sich gegen die Drammener durch. -Foto: dpa

DrammenDer Vorjahresfinalist landete am Mittwochabend in Norwegen bei Drammen HK vor 1391 Zuschauern einen ungefährdeten 39:29 (22:15)-Sieg. Auch ohne den verletzten Welthandballer Nikola Karabatic zeigte der THW eine engagierte Leistung und blieb auch im zehnten Pflichtspiel der Saison ungeschlagen. Die Norddeutschen haben dadurch im erwarteten Duell um den Gruppensieg mit dem FC Barcelona vorgelegt.

Drammen ab der 26. Minute nur noch zu sechst

Die Kieler zeigten in der Drammenshallen von Anfang an ihren Siegeswillen und erarbeiteten sich gegen die junge norwegische Mannschaft früh eine Vier-Tore-Führung. Durch kluge Raumaufteilung und eine gute Trefferquote konnten sie diese bis zum 22:15-Pausenstand ausbauen. Keeper Thierry Omeyer sicherte die THW-Defensive gewohnt souverän ab und vereitelte viele der oft ungestüm vorgetragenen Drammen-Angriffe. Die Gastgeber schwächten sich durch die Rote Karte gegen Thomas Larsson, der bereits in der 26. Minute aufgrund seiner dritten Zeitstrafe ausgeschlossen wurde.

In der zweiten Halbzeit ließ es der THW etwas ruhiger angehen. Trainer Alfred Gislason schonte einige Stammkräfte. Kapitän Stefan Lövgren wurde nur als Sieben-Meter-Schütze eingesetzt. Dagegen durfte der 20 Jahre alte Nachwuchsspieler Daniel Wessig erste Erfahrungen in der "Königsklasse" sammeln. Im Fernduell um den Gruppensieg bekommt der FC Barcelona am Sonntag die Möglichkeit, im Heimspiel gegen Metalurg Skopje zum THW aufzuschließen. Eine Woche später reisen die Norddeutschen zum siebenmaligen Champions-League-Gewinner nach Spanien. (sg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar