Handball : Deutsche testen gegen die Schweiz

Ohne vier Stammkräfte trifft der WM-Fünfte am 9. März in Wetzlar und einen Tag darauf in Koblenz jeweils auf Schweiz. Damit will sich die Handball-Nationalmannschaft auf dem EM-Qualifikation vorbereiten.

Die deutschen Handballer bereiten sich mit zwei Länderspielen gegen die Schweiz auf die EM-Qualifikation gegen Tschechien vor. Ohne vier Stammkräfte trifft der WM-Fünfte am 9. März in Wetzlar und einen Tag darauf in Koblenz jeweils auf die Eidgenossen. Das teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Freitag mit. In den beiden Test-Partien muss Bundestrainer Martin Heuberger auf Michael Haaß (Göppingen), Stefan Kneer (Magdeburg) sowie Oliver Roggisch und Patrick Groetzki von den Rhein-Neckar Löwen verzichten.

Alle vier WM-Starter spielen mit ihren Vereinen in der Gruppenphase des EHF-Pokals. „Mit Blick auf Tschechien hätte ich sehr gern den kompletten Kader zusammengehabt, aber so bietet sich auch eine sehr gute Möglichkeit, einige Spieler aus dem erweiterten Kader im internationalen Vergleich zu sehen“, sagte Heuberger und ergänzte: "Das ist mit Blick auf die Perspektive wichtig." In der Qualifikation zur EM 2014 in Dänemark bestreitet die DHB-Auswahl am 4. April in Brünn und am 6. April im westfälischen Halle die vorentscheidenden Gruppenspiele gegen Tschechien. In den ersten beiden Partien hatte es eine 27:31-Niederlage gegen Montenegro und einen 30:27-Erfolg gegen Israel gegeben. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben