Update

Handball-EM : Deutsche Frauen spielen um Platz fünf

Fürs EM-Halbfinale hat es nicht mehr gereicht. Zumindest das Spiel um Platz fünf haben die deutschen Handballerinnen durch den Sieg gegen die Gastgeberinnen erreicht.

Deutschlands Anna Lörper (l.) und Schwedens Isabelle Gullden kämpfen um den Ball.
Deutschlands Anna Lörper (l.) und Schwedens Isabelle Gullden kämpfen um den Ball.Foto: AFP

Schon lange vor der Schlusssirene lachte der sonst so knurrig wirkende Bundestrainer Michael Biegler entspannt: Mit einer starken Leistung hatten seine Handballerinnen am Mittwoch in Göteborg bei der EM in Schweden die Gastgeberinnen mit 28:22 (12:9) geschlagen und sich zumindest das Spiel um Platz fünf gesichert. Mit dem vierten Sieg im sechsten Turnierspiel zum Abschluss der Hauptrunde hatten sie ihre Pflicht erfüllt, um möglicherweise sogar erstmals seit acht Jahren wieder in ein EM-Halbfinale einzuziehen. Dazu wäre die Hilfe der Serbinnen nötig gewesen, die aber im anschließenden Spiel dem Olympia-Zweiten Frankreich 21:28 (12:15) unterlagen.
„Ich bin stolz, dass wir noch ein weiteres Spiel haben“, sagte Biegler dennoch. „Das bringt uns für unser Projekt, die Heim-WM 2017, wieder einen Schritt weiter.“ Am Freitag wird das deutsche Team um 15.45 Uhr gegen den WM-Dritten Rumänien um Platz fünf spielen.

Doch unabhängig davon: Die deutsche Auswahl unterstrich auch gegen die Schwedinnen ihren klaren Aufwärtstrend unter Biegler. „Wir haben wieder einen Schritt näher heran an die Weltspitze gemacht“, meinte Torfrau Clara Woltering, die mit 16 Paraden erneut überragte. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben