Handball-EM : DHB-Team unterliegt Frankreich

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat ihr erstes EM-Hauptrundenspiel gegen Frankreich mit 22:24 (10:12) verloren. Das Halbfinale ist in weite Ferne gerückt.

Kein neues Wunder: Nach einer emotionalen Achterbahnfahrt haben die deutschen Handballer bei der EM in Österreich den Hauptrundenauftakt verloren und die Minimalchance auf das Halbfinale verspielt. Einen Tag nach dem Tod des früheren Nationalspielers Oleg Velyky musste sich das Team von Bundestrainer Heiner Brand in Innsbruck dem Olympiasieger und Weltmeister Frankreich nach großem Kampf knapp mit 22:24 (10:12) geschlagen geben.

Auch eine furiose Aufholjagd vor 8200 Zuschauern in der ausverkauften Olympia-Halle reichte der DHB-Auswahl nicht mehr zum Sieg. "Gegen einen vermeintlich übermächtigen Gegner wie Frankreich haben wir nie aufgegeben und sind fast noch rangekommen. Ich kann den Spielern keinen Vorwurf machen, es fehlt eben noch die internationale Erfahrung", sagte Bundestrainer Heiner Brand unmittelbar nach dem Handball-Krimi. "Wenn man zu viele Fehler macht, ist es schwer zu gewinnen. Vier schnelle Gegentore direkt nach der Halbzeit - das war der Knackpunkt", resümierte Brand, der zu seinem Perspektiv-Team volles Vertrauen hat: "Mit zwei Siegen könnten wir noch sehr gut in der Tabelle aussehen."

Mit einer Schweigeminute vor Spielbeginn hatten die Teams und die 8200 Zuschauer in der ausverkauften Olympiahalle des am Vortag verstorbenen Oleg Velyky gedacht. Die deutschen Spieler hatten zudem wie angekündigt am linken Arm einen Trauerflor angelegt, um so an ihren ehemaligen Mitspieler zu erinnern. Der gebürtige Ukrainer, der in der Bundesliga zuletzt für den HSV Hamburg gespielt hatte, war am Samstag in Kiew im Alter von nur 32 Jahren an Krebs gestorben. "Er war unser Freund. Wir werden versuchen, den Kopf frei zu bekommen und auch für ihn zu spielen", hatte Kapitän Michael Kraus versprochen.

Torsten Jansen war mit 5/2 Toren der beste Werfer in der deutschen Mannschaft. Bester deutscher Werfer war Torsten Jansen (5/2). Das zweiten Hauptrundenspiel bestreitet die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) am Dienstag (18.15 Uhr) gegen Spanien.

Quelle: ZEIT ONLINE, dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar