Handball : EM-Quali ohne Glandorf und Kaufmann

Bundestrainer Martin Heuberger bestreitet die Qualifikationsspiele für die Handball-EM 2014 in Dänemark erneut ohne die Flensburger Holger Glandorf und Lars Kaufmann.

„Ich vertraue weiter auf die Spieler, die bei der Weltmeisterschaft im Januar dabei waren und vor allem als Mannschaft überzeugt haben“, sagte Heuberger am Freitag und betonte zugleich: „Alles andere wäre mit Blick auf Qualität des Gegners und Bedeutung dieser beiden Spiele ein Experiment, das wir uns aufgrund der Kürze der Vorbereitungszeit gar nicht leisten können.“ Die Qualifikationsspiele gegen Tschechien am 4. April (17.00 Uhr) in Brünn und am 7. April (14.20 Uhr) in Halle/Westfalen) tragen bereits vorentscheidenden Charakter. Nach Niederlagen gegen Montenegro sind sowohl Tschechien als auch Deutschland unter Zugzwang geraten. Beide Mannschaften haben die Möglichkeiten, sich mit zwei Siegen vorzeitig die EM-Teilnahme (14. bis 26. Januar 2014) zu sichern.

Heuberger, der am vergangenen Mittwoch am Rande des Flensburg-Spiels gegen die Rhein-Neckar Löwen ein gutes persönliches Gespräch mit dem Duo führte, stellte noch einmal klar, dass „beide weiter zum Kader der Nationalmannschaft gehören.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar