Handball : Füchse Berlin schlagen Göppingen 28:23

Zweites Heimspiel, zweiter Heimsieg: Die Füchse Berlin gewinnen in der Max-Schmeling-Halle gegen Frisch Auf Göppingen mit 28:23.

von
Mächtig fuchsig: Füchse-Trainer Dagur Sigurdsson am Spielfeldrand. Im Hintergrund tummelt sich Jonas Thümmler.
Mächtig fuchsig: Füchse-Trainer Dagur Sigurdsson am Spielfeldrand. Im Hintergrund tummelt sich Jonas Thümmler.Foto: dpa

Die Füchse Berlin haben auch ihr zweites Heimspiel in der Bundesliga gewonnen. Vor 5828 Zuschauern in der Schmeling-Halle setzten sich die Berliner 28:23 (15:14) gegen Göppingen durch. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit erspielten sich die Füchse dank einer verbesserten Defensive einen sicheren Vorsprung.

„Es war ein hartes Stück Arbeit“, sagte Trainer Dagur Sigurdsson, „ich bin zufrieden, weil sich bei uns viele Spieler in die Torschützenliste eingetragen haben.“ Bester Werfer war Konstantin Igropulo (6).

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben