Handball : Füchse Berlin verlieren kleines Finale der Champions League

Die Handballer der Füchse Berlin haben beim Final Four der Champions League den vierten Platz belegt. Einen Tag nach der bitteren Niederlage gegen THW Kiel verloren die Hauptstädter auch gegen den dänischen Meister.

Berlins Colja Löffler wischt sich nach der Niederlage den Schweiß von der Stirn.
Berlins Colja Löffler wischt sich nach der Niederlage den Schweiß von der Stirn.Foto: dpa

Einen Tag nach dem bitteren 24:25 in der Vorschlussrunde gegen den deutschen Rekordmeister THW Kiel verlor der Bundesligadritte am Sonntag auch das kleine Finale gegen den dänischen Meister AG Kopenhagen 21:26 (9:13). Trotz der beiden Niederlagen war die Teilnahme am Endturnier der Königsklasse der bisher größte Erfolg in der Klubgeschichte des Hauptstadtklubs.

Erfolgreichster Werfer der Füchse im Spiel um Platz drei war Jewgeni Pewnow mit fünf Toren. Bei den Kopenhagenern brachten es Welthandballer Mikkel Hansen, Niklas Ekberg, Henrik Toft Hansen und Mads Mensah Larsen jeweils auf vier Treffer. Im Endspiel am Abend (18.00 Uhr) trifft der THW auf den spanischen Spitzenklub Atletico Madrid. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar