Handball : Glandorf fehlt gegen Österreich

Die deutschen Handballer haben vor dem Länderspiel gegen Österreich am kommenden Dienstag in Schwechat einen weiteren Ausfall zu beklagen. Rückraumspieler Holger Glandorf von der SG Flensburg-Handewitt fehlt wegen einer Verletzung des rechten Auges.

Der Linkshänder hat sich bei einem Trainingsunfall ein Loch in der Netzhaut zugezogen und muss operiert werden. Glandorf ist nach Linksaußen Uwe Gensheimer, den Achillessehnenbeschwerden plagen, der zweite Stammspieler, der ausfällt.
Für Glandorf nominierte Bundestrainer Martin Heuberger am Freitag Fabian Wiede von den Füchsen Berlin nach. „Wie bei Uwe gilt: Priorität hat, dass auch Holger vollständig kuriert zurückkehrt, denn Verein und Nationalmannschaft brauchen ihn“, sagte Heuberger und fügte an: „Holgers Pech ist für Fabian eine weitere Chance, wichtige Erfahrungen zu sammeln und sich zu beweisen.“ Der Test gegen Österreich dient der Vorbereitung auf die WM-Playoffs im Juni gegen Polen.(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben