Handball : Hammergruppe für THW Kiel

Für den THW Kiel kommt es in der Champions League bereits in der zweiten Gruppenphase zum Duell mit Titelverteidiger BM Ciudad Real. Im EHF-Cup bekommt es Bundesligist Gummersbach mit Magdeburg zu tun.

Kiel
Der THW feiert den Vorrunden-Sieg gegen Barcelona. -Foto: dpa

WienDer deutsche Meister THW Kiel trifft bereits in der zweiten Gruppenphase der Champions League auf Titelverteidiger BM Ciudad Real, gegen den die Deutschen das diesjährige Finale verloren hatten. Weitere Gegner der Kieler sind der Auslosung am Dienstag in Wien zufolge GOG Svendborg sowie der FC Barcelona, der bereits Kontrahent in der ersten Gruppenphase war.

Der Hamburger SV trifft auf den russischen Meister Medwedi Tschechow sowie auf Portland San Antonio. Vierter Starter in dieser Gruppe ist der FC Kopenhagen. Die SG Flensburg-Handewitt spielt in Gruppe drei gegen Ademar Leon, HB Montpellier und MKB Veszprem. Die Rhein-Neckar Löwen, die zusammen mit RK Zagreb die zweite Runde erreichten, spielen gegen Chambery HB sowie Pivovarna Lasko Celje. Die Punkte aus den Spiele gegen die Mannschaften, die sich in der Vorrunde durchsetzten, werden mitgenommen. Daher stehen nur noch vier Spieltage an. Kiel und Hamburg starten mit 4:0 Punkten, Flensburg und die Rhein-Neckar Löwen mit je 2:2 Zählern.

Im europäischen EHF-Cup kommt es bereits im Achtelfinale zu einem Duell zweier Bundesligisten. Der VfL Gummersbach trifft am 14. oder 15. Februar 2009 daheim auf den SC Magdeburg. Der TBV Lemgo muss im gleichen Wettbewerb zunächst zum dänischen Klub Bjeringbro Silkeborg reisen. Die HSG Nordhorn trifft im Achtelfinale des Pokalsieger-Wettbewerbs auf den isländischen Meister Haukar Hafnarfjördur. Der EHF-Pokalsieger aus der Bundesliga muss zuerst auswärts antreten. (jvo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben