Handball : Kiel verliert auch in Balingen

Der deutsche Meister THW Kiel hat schon am vierten Spieltag der Handball-Bundesliga seine zweite Saisonniederlage hinnehmen müssen. Die „Zebras“ verloren am Mittwoch ihre Auswärtspartie bei HBW Balingen-Weilstetten sensationell mit 21:22 (13:10). Christoph Theuerkauf markierte sechs Sekunden vor Schluss den entscheidenden Treffer für den eigentlich als Abstiegskandidaten geltenden Gastgeber.

Kiels Spielmacher Aron Palmarsson hatte bereits in der 21. Minute die Rote Karte gesehen. Weil er sich über seine zweite Zeitstrafe nach einem Foul beschwerte, kassierte der Isländer sofort die dritten Zweiminuten und damit den Platzverweis. Bester Werfer für Balingen war Dennis Wilke (6). Für den enttäuschenden THW erzielte Marko Vujin fünf Tore.

Die SG Flensburg-Handewitt fliegt unterdessen mit einem Sieg im Rücken nach Katar, wo die Norddeutschen von Sonntag an um den Titel des Vereins-Weltmeisters kämpfen. Der Champions-League-Sieger setzte sich mit 31:26 (15:13) beim TuS N-Lübbecke durch. In bestechender Form präsentierte sich dabei Flensburgs Holger Glandorf. Der zu Beginn der Woche aus der Nationalmannschaft zurückgetretene Linkshänder markierte zwölf Treffer. Bei den Gastgebern traf Ramon Tauabo (9) am häufigsten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben