Handball : Kraus nach EM-Qualifikation zur Operation

Handball-Nationalspieler Michael Kraus wird am Montag am Knie operiert. Bei dem 25-Jährigen, der an einer chronischen Kniegelenk-Entzündung leidet, soll eine "arthroskopische Abklärung der Knieschmerzen" durchgeführt werden.

Lemgo -  Dies teilte Kraus’ Verein TBV Lemgo mit. „Nach Aussagen der Ärzte wird Michael Kraus bis zum Saisonstart des TBV am 20. Juli die Reha vollständig beendet haben. Somit ist gewährleistet, dass Michael Kraus zur neuen Saison wieder voll einsteigen kann“, sagte Lemgos Geschäftsführer Volker Zerbe.

Kraus hatte die Operation verschoben, weil er gestern die deutsche Nationalmannschaft im Spiel der EM-Qualifikation gegen Verfolger Slowenien (nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe beendet) als Kapitän auf das Parkett führen wollte. „Klar, dass ich für das Erreichen eines solch hohen Ziels die Operation verschiebe“, hatte der Spielmacher vor der Partie erklärt. TBV LEMGO]So blieb dem deutschen Team eine weitere Schwächung erspart, nachdem die Rückraum-Asse Pascal Hens (Hamburg/Fersenverletzung) und Holger Glandorf (Lemgo/Handoperation) ausgefallen waren. Auch Rekord-Torschütze Christian Schöne (Göppingen), der zuletzt in Bulgarien mit 15 Treffern geglänzt und damit eine Bestmarke aufgestellt hatte, war wegen Prüfungen in den USA nicht dabei. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben