Handball : Kroatischer Funktionär Sola zieht sich zurück

Nach schweren Korruptionsvorwürfen zieht sich der Chef des kroatischen Handball-Verbandes, Sandi Sola, von der internationalen Bühne zurück. Er lege sein Amt als Präsident des Südosteuropäischen Handballverbandes (SEHA) nieder, berichteten Medien am Samstag übereinstimmend in Zagreb.

dpa

Sola soll als Hauptaktionär der Karlovacka Banka in der Stadt Karlovac gemeinsam mit zahlreichen Familienmitgliedern durch Kredite ohne Sicherheiten einen Schaden von wenigstens zehn Millionen Euro angerichtet haben. Sola war diese Woche festgenommen worden und sitzt zunächst für einen Monat in Untersuchungshaft. Er bestreitet die Vorwürfe. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar