Handball : Rhein-Neckar Löwen wieder vorn

Im Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem THW Kiel um die Tabellenspitze in der Handball-Bundesliga haben die Rhein-Neckar Löwen wieder die Nase vorn.

Der deutsche Vizemeister gewann am Dienstag das Nachholspiel gegen Schlusslicht SG BBM Bietigheim standesgemäß mit 35:25 (21:14). Die Löwen weisen damit wie Kiel 40:6 Punkte auf, liegen in der Tordifferenz aber um drei Treffer vorn. Erfolgreichster Werfer war Nationalspieler Patrick Groetzki mit zehn Treffern. Kiel hatte Bietigheim am Sonntag mit 40:27 besiegt.

Die Löwen ließen von Beginn an keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie zurück an die Spitze wollten. Dass Abwehrchef Gedeon Guardiola und Alexander Petterson verletzt fehlten, fiel gegen den Tabellenletzten nicht ins Gewicht. Ein erfolgreiches Comeback nach wochenlanger Knieblessur feierte Kreisläufer Bjarte Myrhol. Der Norweger hatte seinen Anteil daran, dass die Badener nach 24 Minuten beim 18:10-Zwischenstand wieder virtueller Tabellenführer waren. In der zweiten Halbzeit bauten die Löwen den Vorsprung weiter aus, hätten bei größerer Konsequenz im Abschluss aber noch deutlich mehr für ihr Torverhältnis tun können. (dpa)    

0 Kommentare

Neuester Kommentar