Handball-Testspiel : Füchse spielen heute in Potsdam

Handball-Bundesligist Füchse Berlin reist heute Abend (19.30 Uhr, Arena am Luftschiffhafen) zu einem Testspiel gegen den VfL Potsdam. Bei dieser Gelegenheit soll gleich ein neuer Kooperationsvertrag unterschrieben werden.

von

Der Ausflug dürfte den Füchsen Berlin bekannt vorkommen. Vor eineinhalb Jahren hat der Handball-Bundesligist schon einmal vorbeigeschaut in Potsdam, damals eröffnete der VfL die für beinahe 20 Millionen Euro errichtete Sporthalle der Stadt – es war der Beginn einer Zusammenarbeit, die beide Vereine pflegen. Deshalb besitzt das Testspiel zwischen dem Regionalligisten aus Brandenburg und dem Berliner Bundesligisten am heutigen Abend (19.30 Uhr, Arena am Luftschiffhafen) auch einen gewissen sportlichen Wert. In erster Linie geht es aber darum, eine weitere Zusammenarbeit in den nächsten Jahren auch formal zu besiegeln. „Wir werden einen Kooperationsvertrag unterschreiben, von dem wir uns insbesondere im Jugendbereich einiges versprechen“, sagt der Potsdamer Alexander Haase, der bis zur Sommerpause als Co-Trainer bei den Füchsen gearbeitet hat und das nun in beratender Funktion bei seinem Heimatverein tut. Man freue sich auf „eine der besten MannschaftenEuropas“, sagt Haase.

Nach einem einwöchigen Trainingslager und einigen Tests präsentiert sich das neu zusammengestellte Füchse-Team von Trainer Dagur Sigurdsson seinen Anhängern zum ersten Mal in diesem Sommer im Berliner Umland. Bislang sind alle Spieler verletzungsfrei durch die Vorbereitung gekommen, die spannende Frage vor dem Anpfiff der Partie lautet also: Hat Sigurdsson schon seine Stammformation für die Ende August startende Saison gefunden? Und schickt er sie beim neuerlichen Treffen der Kooperationspartner auch aufs Feld?

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben