Handball : TV Großwallstadt ist zahlungsunfähig

Der siebenmalige deutsche Handballmeister TV Großwallstadt ist zahlungsunfähig und hat Insolvenz angemeldet. Das teilte das Landgericht Aschaffenburg am Montag mit.

Die Geschäftsführung liege jedoch zunächst weiterhin bei der TV Großwallstadt Handball GmbH, sagte Insolvenzverwalter Franz-Josef Hansen. Zum letzten Zweitliga-Saisonspiel beim TSV Bayer Dormagen werden die Handballer aus Großwallstadt voraussichtlich nicht antreten. Die Spieler haben Hansen zufolge bereits seit Februar kein Gehalt mehr bekommen. Die Handball-Bundesliga hatte dem finanziell angeschlagenen TV Großwallstadt die Lizenz für die 2. Liga entzogen. Der TVG wird aller Voraussicht nach nun in der 3. Liga starten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben