Handball : Wetzlar verlängert Vertrag mit Trainer

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar setzt langfristig auf Trainer Kai Wandschneider.

Die Mittelhessen haben den 2015 auslaufenden Vertrag mit dem 54-Jährigen am Montag vorzeitig bis zum 30. Juni 2017 verlängert. „Dies ist ein enormer Vertrauensbeweis von Aufsichtsrat und Geschäftsführung, für den ich sehr dankbar bin“, sagte Wandschneider, der seit März 2012 die sportlichen Geschicke in Wetzlar leitet.
Wandschneider rettete den Verein damals vor dem Abstieg und führte ihn in der vergangenen Saison auf Platz sieben. Die Bundesliga kürte ihn daraufhin zum „Trainer des Jahres“. In der laufenden Spielzeit belegt sein Team den 13. Rang und steht im Pokal-Viertelfinale. „Kai ist ein ausgewiesener Fachmann, der Handball liebt und lebt. Dass die HSG Wetzlar in der abgelaufenen Saison mit Tabellenplatz sieben das beste sportliche Abschneiden ihrer Erstliga-Geschichte feiern durfte, ist allen voran seiner akribischen Arbeit zu verdanken“, lobte Geschäftsführer Björn Seipp den Trainer.(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar