HANDBALLERINNEN BEI DER WM : Vier Ausfälle und der Traum vom Halbfinale

In ihrem ersten WM-Spiel der Vorrundengruppe A trifft die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) am Samstag (14 Uhr MEZ/Eurosport) in Wuxi (China) auf Dänemark. Die Bilanz gegen den Rekord-Olympiasieger ist negativ. Die weiteren Kontrahenten in der Vorrunde sind Kongo (6.12.), Brasilien (7.12.), Schweden (9.12.) und Frankreich (10.12.). Mit Grit

Jurack (Schwangerschaft), Nadine Krause (Schulterverletzung), Ulrike Stange (stressbedingte Schlafstörungen) und Sara Walzik (Zerrung in der Rumpfmuskulatur) fehlen dem Team von Bundestrainer Rainer Osmann vier Stammspielerinnen. Vor 15 Monaten schieden die Frauen bei den Olympischen Spielen bereits in der Vorrunde aus. DHB-Präsident Ulrich Strombach zeigt sich optimistisch: „Der dritte Platz beim Weltcup hat gezeigt, was das Team kann. Kommt es in eine Turnier-Stimmung, ist alles möglich. Das Halbfinale wäre eine tolle Leistung.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben