Sport : Hannover 96 trotz 0:2 eine Runde weiter

Lüttich - Trotz einer 0:2 (0:1)-Niederlage bei Standard Lüttich hat sich Hannover 96 am Mittwoch vorzeitig für die K.o.-Runde in der Europa League qualifiziert. Beim größten internationalen Erfolg in Hannovers Klubgeschichte half Worskla Poltawa, das gegen FC Kopenhagen im anderen Spiel der Gruppe B zu einem 1:1 kam. Vor 22 000 Zuschauern im Maurice-Defrasne-Stadion verlor das Team von Mirko Slomka nach seiner bisher schwächsten Europacup-Vorstellung erstmals im Wettbewerb. Mohammed Tchite (25. Minute) und Gohi Bi Cyriac (58.) nutzten zwei Fehler der Niedersachsen und schossen Lüttich vorzeitig zum Gruppensieg. Das Spiel der Gäste wirkte vor allem im zweiten Durchgang zunehmend einfallslos. Auch die Einwechslung von Stürmer Didier Ya Konan gab dem Team nicht die erhofften Impulse. Elf Minuten vor Schluss vergab Mohammed Abdellaoue die Chance zum Anschlusstor.

Auch der FC Schalke 04 kann sich heute in der Gruppe J mit einem Sieg gegen Steaua Bukarest (19 Uhr/Sat 1 und Sky) vorzeitig für die Zwischenrunde qualifizieren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben