Hannover : Hochstätter neuer 96-Manager

Hannover 96 hat rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest eine wichtige Personalfrage geklärt. Christian Hochstätter wird beim Fußball-Bundesligaclub neuer Manager.

Hannover - Der frühere Fußball-Profi von Borussia Mönchengladbach tritt in Hannover die Nachfolge von Ilja Kaenzig an, der am 15. November bei den Niedersachsen ausgeschieden war. Bei seinem neuen Arbeitgeber trifft Hochstätter in 96-Trainer Dieter Hecking auf einen alten Bekannten.

Hochstätter und Hecking haben früher gemeinsam für die Gladbacher in der Bundesliga gespielt. "Wir haben miteinander gesprochen. Er war einer von mehreren Kandidaten", bestätigte Hecking noch vor der offiziellen Vorstellung die Kontakte zu seinem ehemaligen Mitspieler. "Ich hole aber nicht meine Freunde. Wir haben vor 20 Jahren in einer Mannschaft gespielt", fügte der 96-Coach hinzu.

Erfahrung im Bundesliga-Geschäft ausschlaggebend

Die letzte Entscheidung hatte ohnehin 96-Chef Martin Kind. Der Vorstandsvorsitzende hatte in den vergangenen Wochen mit mehreren Bewerbern verhandelt, entschied sich aber letztlich für einen Kandidaten mit Erfahrung im Bundesliga-Geschäft. Der zweimalige Nationalspieler Hochstätter war von 1999 an sechs Jahre als Sportdirektor für Borussia Mönchengladbach tätig, wo er im April 2005 nicht ganz freiwillig aus einem bis 2007 laufenden Vertrag ausstieg.

"Unser neuer Mann muss gut mit Trainer Hecking klar kommen", beschrieb Kind das Anforderungsprofil an den neuen Manager. Im Vergleich zu seinem Vorgänger Kaenzig, dem eine missglückte Personalpolitik angekreidet wird, wird Hochstätter nicht das alleinige Sagen bei Spielertransfers haben. In Zukunft sollen bei Hannover 96 Trainer und Manager wieder an einem Strang ziehen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben