Hannover : Keine Strafe für Slomka

Trainer Mirko Slomka von Hannover 96 muss nach seinem Verweis auf die Tribüne keine Strafe zahlen.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat das Verfahren gegen den Coach wegen Geringfügigkeit eingestellt. Das teilte der Bundesligist am Montag mit. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer hatte Slomka am Sonntag im Bundesligaspiel beim 1. FC Nürnberg (2:2) nach 65 Minuten wegen respektlosen Verhaltens auf die Tribüne geschickt. Slomka hatte die Entscheidung im TV-Sender Sky kritisiert: „Wenn das das einzige Kommunikationsmittel des Schiedsrichters ist, dann kann ich meinen Beruf nicht ausüben. Ich habe mich nicht mal beschwert.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben