Sport : Hansa sinkt

Wolfsburg – Rostock 3:1

-

Wolfsburg. Für Rostock wird es langsam ungemütlich. Auch unter dem neuen Cheftrainer Juri Schlünz hat Hansa nicht in die Erfolgsspur zurückgefunden und mit dem 1:3 (1:2) beim VfL Wolfsburg die fünfte Niederlage in Folge kassiert. René Rydlewicz erzielte vor 19 846 Zuschauern in der VWArena den einzigen Treffer für die Mecklenburger, die nach dem siebten sieglosen Spiel in Folge auf einen Abstiegsplatz der Fußball-Bundesliga rutschten. „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit wieder gut gespielt, aber auch erneut zu leichte Tore kassiert. Das darf nicht passieren“, sagte Schlünz.

Der VfL hingegen schaut nach den beiden Toren von Fernando Baiano und dem Treffer von Diego Klimowicz wieder nach oben. „Nach den letzten beiden Niederlagen war es ungemein wichtig, wieder zu gewinnen. Die Art und Weise, wie wir die Chancen und die Tore herausgespielt haben, war schon hervorragend“, sagte Wolfsburgs Trainer Jürgen Röber.

Am kommenden Wochenende kommt es in Rostock zum Duell zweier Abstiegskandidaten. Hansa empfängt dann Hertha BSC. Nur drei Tage später treffen beide Teams erneut in Rostock aufeinander. Dann allerdings im DFB-Pokal. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben