Hassenswerteste Sportarten (1) : Hammerwerfen im Schottenrock

Viele Sportarten werden wir nie verstehen. Darum gehen unsere Einschätzungen direkt in Serie. Diesmal: ganzkörperbehaarte schottische Waldschrate in Aktion.

Christoph Ries[11Fre],e.de

Eines vorweg: Das Ereignis "Hammerwerfen im Schottenrock" gibt es tatsächlich. Ein legitimes Existenzrecht leitet sich dadurch aber noch lange nicht ab. Die Sportart ist eine Teildisziplin der so gennanten "Highland-Games". Bei diesem Wettbewerb im schottischen Hochmoor messen sich Jahr für Jahr eine Reihe ganzkörperbehaarter schottischer Waldschrate in klangvollen Disziplinen wie "Baumstämme-in-die-Luft-Schmeißen" oder "Heuballen-Hochwurf". Zwischen den Spielen werden die Ohrmuscheln der Besucher mit schottischer Dudelsackmusik malträtiert, und es wird wild dazu getanzt.

Dass dieses sinnfreie Happening für den Fortbestand der Menschheit einen tieferen Zweck erfüllt darf stark angezweifelt werden. Vor kurzem kamen unsere österreichischen Nachbarn auf die horrende Idee, die deutsche TV-Landschaft mit der Austragung österreichischer Highland-Games zu bereichern. Wahrscheinlich stammt daher der in Berliner Hinterhöfen gebräuchliche Schmähsatz: "Deine Mudda wirft Baumstämme auf DSF!"

0 Kommentare

Neuester Kommentar