Sport : Hauchdünner Sieg

Frühmann gewinnt Riders Tour der Springreiter

-

München - Thomas Frühmann hat die Beerbaum-Ära bei der Riders Tour beendet. Der Springreiter aus Österreich feierte in München den Gesamtsieg der Springsport-Serie und sicherte sich die Prämie von 250 000 Euro. Allerdings fiel der Gesamtsieg nur hauchdünn aus.

Nach dem enttäuschenden achten Platz in München lag Frühmann nur einen Zähler vor Meredith Michaels-Beerbaum. Die 35-Jährige aus Thedinghausen gewann den Großen Preis und schob sich in der Riders-Tour-Wertung knapp hinter Frühmann und noch vor Heinrich Hermann Engemann aus Bissendorf und Marcus Ehning aus Borken. Frühmann leistete sich in der entscheidenden Runde einen Abwurf mit The Sixth Sense, durfte aber trotzdem jubeln. Nach drei Erfolgen von Ludger Beerbaum und zwei Siegen von dessen Schwägerin Michaels-Beerbaum ist Frühmann der dritte Riders-Tour-Gewinner.

Zufrieden war aber auch Michaels-Beerbaum, die auf Grund der WM- Vorbereitung die ersten beiden Stationen der Serie ausgelassen hatte. Dank des Sieges in München schob sie sich aber noch von Rang sieben auf zwei vor. Die wichtigste Dressurprüfung in München gewann Isabell Werth. In der Kür des Abschlusstages brillierte die viermalige Olympiasiegerin aus Rheinberg auf ihrem Drittpferd Apache. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben