Sport : Hertha BSC: Alex Alves für ein Spiel gesperrt

Berlins Fußball-Bundesligist Hertha BSC kann im letzten Spiel des Jahres am Sonntag zum Rückrundenstart gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München wieder auf seinen Brasilianer Alex Alves zurückgreifen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte Alves, der beim Duell mit dem Vizemeister Bayer Leverkusen mit der Roten Karte des Feldes verwiesen wurde, lediglich für ein Spiel. Es wertete die Rangelei mit dem Leverkusener Robert Kovac nicht als Tätlichkeit. Die Sperre saß Alves bei der Partie am Mittwochabend im Olympiastadion gegen den 1. FC Kaiserslautern ab. Bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe war das Spiel noch nicht beendet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben